Wen Oder Wenn - RechtschreibungWen oder wenn? Damit jeder den Unterschied versteht!

Obwohl wen und wenn zwei vollkomen unterschiedliche Wörter sind, kommt es immer wieder zu Verwechslungen. Folgende, einfach Regeln werden dir helfen, in Zukunft Fehler bei der Benutzung von wenn oder wen zu verhindern.

 

Ganz einfach! Denn grundsätzlich kann man sagen:

Das Wort “wen” mit einem n  ist ein Fragewort und bezieht sich immer auf eine Person (Objekt), während es sich bei dem Wort “wenn” um eine Bedingung handelt.

 

Wen:

Das Wort “wen” mit einem n ist ein Interrogativpronomen und fragt nach einer Person (Objekt):

  • Wen können wir fragen?
  • Für wen sollen wir uns entscheiden?
  • Wen soll ich wählen?

In seltenen Fällen handelt es sich bei “wen” um ein Relativpronomen und leitet einen Nebensatz (Relativsatz) ein. Dabei bezieht sich das Wort “wen” auf Aussagen im einem übergeordneten Satz. Dieser Fall tritt meist in Gedichten und Sprichwörtern auf:

  • Wen das Glück verderben will, den zärtelt es wie eine Mutter.
  • Wen der Kaiser adelt, der genießt des Kaisers Adel.
  • Wen man im Sacke findet, den schüttelt man heraus.

 

Wenn:

Das Wort “wenn” hingegen, leitet eine Konjunktion ein und hat die Aufgabe, Hauptsatz mit Nebensatz oder zwei Nebensätze miteinander zu verbinden.

  • Wenn wir morgen nicht gehen, dann gehen wir nie.
  • Wenn ich antworte, bekomme ich eine gute Note.
  • Wer soll es machen, wenn nicht wir?

In den meisten Fällen folgt auf das Wort “wenn”, ein “dann”.

 

Und so werden wen und wenn ausgesprochen:

Wen – Das eine n bedeutet, dass der Vokal (e) lang gesprochen wird.

Wenn – Die zwei n singnalisieren, dass der Vokal (e) kurz gesprochen wird.

Das oder dass? Und was ist mit seit oder seid? Den und denn?

Das oder dass? Damit jeder den Unterschied versteht!...
Das oder dass?
Seit oder seid? Damit jeder den Unterschied versteht!...
Seit oder seid?
Den oder denn? Damit jeder den Unterschied versteht!...
Den oder denn?